Facebook-Gruppe M*A*S*H

Es gibt eine Gruppe in Facebook! Makerspace Arnsberg Siegen HSK. Für alle aus der Gegend vielleicht einen Blick wert. Für alle 3D-Drucker / Fräser / Maker / Bastler der Region. Zum Erfahrungsaustausch und gegenseitiger Unterstützung.
Link zur Gruppe:
Makerspace Arnsberg Siegen HSK

Advertisements

Istick 40TC Unlock Titan

Die Geräte von Eleaf erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Aktuell ist der Istick 40w TC mit Temperaturkontrolle günstig zu bekommen. Einziger Nachteil ist daß der Akku fest verbaut ist und das Gerät zum wechseln zerlegt werden muß, für Bastler aber keine große Herausforderung. Leider bietet der Istick vom Werk aus nur TempControll für Nickeldraht an. Ich mag Nickeldraht nicht besonders, da er sehr weich ist und damit nicht schön zu verarbeiten. Titandraht oder NickelEisen30 wären mir lieber. Jetzt hat jemand folgendes heraus gefunden: Im ausgeschalteten Zustand des Istick die Feuertaste und Pfeil nach oben für 20 Sekunden gedrückt halten – Ti enabled und jetzt könnt ihr nach dem Einschalten mit der Taste zwischen hoch und runter zwischen Nickel, Titan und Watt umschalten! Durch drücken dieser Taste und Feuer wird der Widerstand gelockt und dem TC mit Titan steht nichts mehr im Wege. Da der NickelEisendraht einen sehr ähnlichen Koefizienten wie Titan hat kann man auch diesen im Titanmode benutzen! Ein tolles verstecktes Feature welches den kleinen Istick nochmal interessanter macht. Demnächst kommt auch der Istick 60W TC, bei dem soll Titan bereits vom Werk aus eingeschaltet sein.  Auch V4A soll im Titanmode funktionieren. Ausgeschaltet und Feuer und Runter zusammen zeigt übeigens die Batteriespannung an, eine weitere nicht dokumentierte Funktion!

 

Quelle: Plante of the vapes

Squape R Clone Umbau

Squape R Clone: Vom Kernschrott zum brauchbaren Verdampfer…
Ich habe zum basteln einen Squape R Clone bekommen, da er nicht funktionierte. Erstens Pluspolschraube macht Kurzschluß, Wickelschrauben schleifen, mal unendlich Ohm…

Als erstes zerlegt, den Pluspol angesehen: als Isolierung dient ein winziger O-Ring und im 510er ist kein Steg, gegen den er drücken könnte um die im Sockel liegende Plusplatte fest zu schrauben, die Schraube geht einfach durch, das hat auch zur Folge daß sich das Deck verzieht beim Befestigen der Wicklung und dann an der Glocke schrammt. Also muß ein neuer Isolator rein. Erster Versuch mit zwei O-Ringen -> zerquetscht. 2. Versuch Isolator aus nem Protank-Verdampferkopf -> auch zu weich, da muss was festes rein.
3. Versuch: Isolator eines Kayfun -> passt zwar rein, ist aber nicht versenkt und die Schraube ist damit zu kurz, also habe ich den 510er auf das Maß des Isolators ausgebohrt, ging sehr leicht, waren ja auch nur ca. 2mm. Isolator saß schon mal bündig drin, aber die Schraube stand noch zu weit raus und Kontaktplatte greift nicht, darum den Isolator vorsichtig per Hand noch etwas ausgebohrt (nur minimal) und die Schraube sitzt im Isolator und hält die Polplatte perfekt.

Alles zusammengebaut und gemessen -> Kurzschluß

Also nochmal alles auseinander und die Plusplatte durchgemessen. An einer winzigen Stelle war die Beschichtung beschädigt. Also durch eine dünne Folie die Plusplatte gegen den Sockel isoliert, die Löcher für die Luft müssen aber frei bleiben. Wieder eingebaut, alles ok.

Also nix wie ne Wicklung drauf -> Funken am Deck an den Polen! Und die Schrauben sind größer als sie sein müssten. Passende Schrauben mit schlankem Kopf aus einer Lüsterklemme verbaut, damit sind die Köpfe nicht größer als die Pole, und der Draht hält. Und wenn der Draht sauber liegt gibts keinen Kontakt zum Deck.

Ergebnis: keine schwankenden Ohmwerte, keine Kurzschlüsse und das Deck passt in die Glocke ohne zu kratzen.

Damit ist es jetzt ein brauchbarer Verdampfer, der funktioniert.

Aber: ich traue der Beschichtung nicht sehr weit, drum werde ich den nur auf geregelten Akkuträgern mit Kurzschluss-Schutz benutzen.

Nach den ersten Dampftests muss ich aber zugeben Geschmack ist superlecker, intensiv und dichter Dampf, darum kommt jetzt das Original ins Haus.

Mod Box IPV2s -> Firmwareupdate auf 70w

Nutzer der Yihi-Chips SX330 V2 S (IPV2s z.B.) dürfen sich über ein Firmwareupdate für ihre Box freuen, die jetzt 70w liefert.
Zu finden ist das ganze unter:
http://www.yihiecigar.com/download_info/Upgrade-Software-Only-for-YiHi-SX330_IPV2S_70W_20141024-1329_V1-7-d60882.html

Ladet dazu zuerst die SXi-Software und dann das Updatefile. Der ganze Prozess ist auf der Seite beschrieben.

Das Update erfolgt auf eigene Gefahr!!!

Der Dampferdraht-Coup

Mal wieder ein kleiner Skandal in der Dampferwelt!

Ein besonderer Draht für Subohm-Dampfer wurde vor einiger Zeit hochgelobt und für viel Geld verkauft.

Und dabei handelt es sich vermutlich um einfachen Edelstahldraht zur Schmuckherstellung, der nur einen Bruchteil dessen kostet. Gewinnoptimierung ist schon was feines…

Habe selbst einfachen V2A-Edelstahdraht 0,4mm von einem Imker bekommen, der nutzt diesen Draht zum Bespannen der Wabenrahmen. Ergebnis ist nahezu identisch. Ach ja, und der kostet ca. 4 € für 250g, ich glaube damit wäre der lebenslange Vorrat auch schon gedeckt.